Stoneman Miriquiri Gold

Am Pfingstsonntag, 9.6.2019 begann der Tag gleich nach Sonnenaufgang für Petra und Wolfgang Martin. Die beiden hatten sich einen Tag zuvor auf nach Oberwiesenthal ins Erzgebirge gemacht um den legendären Stoneman Trail Miriquiri zu bestreiten. Dabei wird eine vorgegebene Strecke gefahren, bei der auf den 9 höchsten Gipfeln des Erzgebirges eine Lochkarte abgestempelt wird. Jeder Fahrer kann selbst entscheiden, ob er die Strecke in 1, 2 oder 3 Tagen fahren möchte.
Am Vorabend gings zur Registrierung. Die beiden entschieden sich für die Gold Throphy in einem Tag.

Also hieß es früh aufstehen, gut essen und los zum ersten Gipfel, Lochkarte abstempeln und weiter. Sie lagen gut in der Zeit und schaffen 4 Stempelpunkte bis zur Halbzeit bei gut 80 km. Dann gab es Mittagspause im Trailpark am Rabenberg zum Auffüllen der leeren Speicher und weiter ging’s bei super sonnigem Wetter und top Bedingungen.

Leider holte sich Wolfgang direkt bei der Trailabfahrt eine dicke Reifenpanne, die er nicht mehr reparieren konnte. Das hieß für die beiden wieder hoch auf den Berg zur Bikestation, neuen Schlauch kaufen, reparieren und den selben Weg wieder weiter. Leider mit über einer Stunde Zeitverlust.

Die Strecke war ein Traum an Trails in einer wunderschönen Landschaft. Einige Streckenabschnitte wurden umgeleitet wegen dem starken Baumbruch während des schneereichen Winters im Erzgebirge, was auch einiges an Zeit, Höhenmeter und Streckenlänge forderte.

Schließlich schafften die beiden eine Gesamtstrecke von 172 km und rund 4600 hm bis zum Sonnenuntergang in einer Fahrzeit von 11:45 Stunden und holten sich die begehrte Goldene Throphy, den goldenen Stein am Endpunkt ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.