Nationalpark Bike Marathon

Am letzten Samstag bestritten die beiden Medsport Fahrer Fabian Konrad und Nico Bortscheller bei optimalem Wetter die Langstrecke des Schweizer Nationalpark Marathons mit 137km und 3800hm.

Fabian startete vom letzten Startblock aus, so musste er sich nach dem Startschuss erst durch einen großen Teil des Starterfeld arbeiten. Dadurch konnte er in keiner größeren Gruppe fahren, was ihn viel Kraft kostete. Leider lief es bei ihm einfach nicht und er brach das Rennen nach dem dritten längeren Anstieg, also kurz vor Livigno ab.

Die gute Stimmung war trotzdem nicht klein zu kriegen

Nico startete wegen seiner Lizenz im ersten Startblock. So konnte er die ersten zwei Anstiege in einer guten Gruppe fahren und wertvolle Kraft sparen. Am dritten Anstieg hatte er die Möglichkeit sich mit einigen anderen Fahren von der Gruppe absetzen.

Von Livigno führte die Strecke über den Chaschauna Pass mit teilweise 30 % Steigung von 1800m Höhe auf fast 2700m. Danach ging es ca. 50km über kürzere Anstiege und schnelle Abfahrten zurück nach Scoul.

Wieder zurück in Scoul (Foto von Olli Scorna)

Nico kam nach 6h und 22min Fahrzeit „nur“ 55min nach dem Sieger Urs Huber ins Ziel und konnte sich den 16. Platz der Lizenzklasse und den 21. Platz in der Gesamtwertung sichern.

Fabian hat beschlossen, dieses Jahr kein Rennen mehr zu fahren, um sich ausreichend erholen zu können.

Für Jordan, Lukas, Simon und Nico geht es kommendes Wochenende bei den Worldgames of Mountainbiking in Saalbach weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.