Archiv für den Monat: August 2017

Bike-Marathon LAPEDALALONGA

Medsport auch in Südtirol erfolgreich.

Katja und Philipp
Katja Walz und Philipp Rampp Sieger beim Lapedalalonga Bike Marathon

In Casamazzagno, umgeben von den beeindruckenden Dolomiten, fand am Samstag, den 29.07.17 der Bike-Marathon Lapedalalonga statt.

Ein Teamrennen, bei dem die Teilnehmer im Zweierteam zwischen der Classic-Strecke, mit 38 km und 1500 hm, oder der Marathon-Strecke, mit 55 km und 2500 hm wählen konnten.

Für Katja Walz und Philipp Rampp war dies eine große Herausforderung, da sie zum ersten Mal als Team zusammen starteten und sich deshalb für die Classic-Strecke entschieden haben.

Mit der Startnummer 420 mussten sie sich leider in den letzten Startblock einreihen, was gleich zum Start hohe Konzentration und Vorsicht forderte.

Alle 900 Teilnehmer fuhren erstmal 6 km durch das Dorf und dann bergab zur eigentlichen Startlinie, denn erst dort startete das Rennen. Natürlich versuchten die hinteren Teilnehmer möglichst schnell nach vorne zu kommen, so dass es zu zahlreichen Stürzen kam.

Katja und Philipp gelang es, sich Stück für Stück nach vorne zu kämpfen. Die steilen Anstiege und anspruchsvollen Abfahrten kamen ihnen sehr entgegen, so dass sie ein Mix-Team nach dem anderen hinter sich lassen konnten.

Im Ziel freuten sie sich dann riesig, als sie sofort interviewt wurden und erfuhren, dass sie als erstes Mix-Team über die Ziellinie gefahren sind. Selbst in der Gesamtwertung erreichten sie den zehnten Platz!

 

 

12 Stunden Europameisterschaft in Dießen am Schatzberg

Am Samstag, den 29.07.17 wurde am Schatzberg in Dießen die 12h Europameisterschaft ausgetragen. Knapp 500 Teilnehmer gingen in verschiedenen Kategorien an den Start.

Der Sportpark Au und Medsport Olching schickte Ihre schnellsten Mountainbiker zur 12 Stunden Europameisterschaft.

Jordan Haarpaintner, Lukas Oberstetter, Nico Bortscheller und Simon Jungkunz, gingen als Vierer Team an den Start.

Martin Kieltsch und Markus Pielenz wagten sich als Einzelstarter auf den 7,7 km langen und mit 140 hm bergigen Rundkurs. Der viele Regen hatte den schnellen Rundkurs stellenweise sehr rutschig und schlammig gemacht und man musste immer hochkonzentriert über die Wiesen- und Waldwege fahren um nicht weg zu rutschen.

Martin und Markus
Martin Kieltsch und Markus Pielenz auf der EM Strecke

Das Vierer Team ließ von Anfang an keinen Zweifel daran, dass Sie um den Titel mitfahren wollen und  alle Vier fuhren ihre Runden am Limit. Mit 15:49 min fuhr Jordan sogar die schnellste Runde des Tages und im Laufe des Rennens konnten die Vier Runde für Runde Sekunden gut machen. Martin und Markus ließen es ruhiger Angehen und drehten gleichmäßig ihre Runden, Kräfte gut einteilen und am Anfang nicht überpacen, das ist das Wichtigste für Einzelfahrer. Mit nur einer Pause von 70 Sekunden schafften Martin und Markus 33 Runden zurückzulegen und wurden mit 251 km und 4400 hm vierter und fünfter in der Gesamtwertung. Das bedeutet für Markus den Europameistertitel in der Master Klasse. Auch Martin war mit seinem vierten Platz in dem hochkarätigem Starter Feld sehr zufrieden.  Das junge Vierer-Team ließ bis zum Schluss nicht locker und konnte mit 42 Runden die meisten Runden aller Teams fahren und wurde somit verdient 12 Stunden Europameister in der Königsklasse.

12h EM
Simon Jungkunz, Nico Bortscheller, Jordan Haarpaintner, Lukas Oberstetter im Ziel

 

Coaches  Andsen Haarpaintner, Reinhard Bär und Markus Pielenz sind sehr Stolz auf Ihre fünf jungen Sportler und freuen sich riesig über diesen Erfolg, den Sie sich durch Ihr hartes und diszipliniertes Training in den letzten zwei Jahren mehr als verdient haben.

12h EM
Siegerehrung 12h Europameisterschaft
12h EM
Markus Pielenz Siegerehrung 12h Europameisterschaft